Jojobaöl.info

Jojobaöl gegen Pickel

Nicht nur junge Menschen haben mit Pickeln zu kämpfen. Auch ältere Erwachsene haben, teilweise durch die Ernährung oder auch durch Stress immer mehr Probleme mit unreiner Haut. Hier kann Jojobaöl ein wichtiger Helfer sein, da dieses zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe vorzuweisen hat. Zum Einen wirkt das Jojobaöl pflegend und zum Anderen antibakteriell und entzündungshemmend und ist für empfindliche Haut sehr gut geeignet.

Pickel mit Jojobaöl bekämpfen

Jojobaöl kaufen

Durch seine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung ist Jojobaöl sehr gut geeignet, um Pickel zu bekämpfen. Außerdem besteht Jojobaöl teilweise aus körpereigenen Stoffe, was dazu führt, dass es sehr gut von der Haut aufgenommen wird. Jojobaöl pflegt zwar die Haut, hinterlässt allerdings keinen fettigen Film auf der Haut und verstopft somit auch die Poren nicht. Das Öl verbindet sich mit Talg der Haut und sorgt somit dafür, dass die Poren vom Talg entfernt werden und Pickel erst gar nicht entstehen können. Außerdem hat das Jojobaöl auch eine reinigende Wirkung und kann so die Probleme mit Pickeln maßgeblich vermindern.

Der größte Vorteil des Jojobaöls allerdings ist, dass es natürlich ist und bei einem hochwertigen Öl auch frei von chemischen Zusatzstoffen ist. Somit ist das Öl sehr gut verträglich und es treten in der Regel nur negative Wechselwirkungen auf, wenn das Öl mit Zusatzstoffen versetzt und somit nicht hochwertig ist. Daher sollte beim Kauf von Jojobaöl am Besten auf BIO-Qualität geachtet werden, damit es auch wirklich ein Reinöl ist. Für Pflegeprodukte, die selbst hergestellt werden sollen, ist ein Reinöl ebenfalls sehr empfehlenswert, um auch hier negative Wechselwirkungen zu vermeiden.

Bei Pickeln auf die Ernährung achten

Dabei sollte natürlich auch ein wenig auf die Ernährung geachtet werden. Denn insbesondere Süßigkeiten, wie auch Käse und Milchprodukte können zu Pickeln beitragen. Hat man empfindliche Haut und neigt zu Pickeln, ist also nicht nur Stress dafür verantwortlich, sondern auch die Ernährung spielt dabei eine große Rolle. Daher sollte auf diese Lebensmittel, wenn es geht, verzichtet werden:

  • Scharfes Essen
  • Nüsse
  • Käse und Milchprodukte
  • Sushi
  • Pizza oder Pommes, also Essen mit hohem Fettgehalt
  • Fast Food
  • Limonade
  • Schokolade

Wer auf diese Dinge weitgehend verzichtet, ist zwar nicht frei von Pickeln, aber sie können ebenfalls gemindert werden. Wird die Haut dann noch zusätzlich mit Jojobaöl-Produkten gepflegt, gehören die Pickel schnell der Vergangenheit an und es entsteht wieder ein schönes Hautbild.

Mit Jojobaöl die Haut pflegen

Durch die hervorragenden Eigenschaften des Jojobaöls pflegt es die Haut. Denn oftmals sind die Produkte, die gegen Pickel im Handel erhältlich sind, nicht gerade sehr gut für die Haut und trocknen diese stark aus. Pickel treten dann auf, wenn in den Talgdrüsen zu viel Öl produziert wird, welches die Poren verstopft. Durch die Mittel, die erhältlich sind, wird die Haut ausgetrocknet, damit so die überschüssige Talgproduktion gestoppt wird. Dass dies nicht gut für die Haut ist, ist klar. Die Mittel bekämpfen zwar Pickel, trocken aber die Haut aus und machen sie schuppig. Mit Jojobalöl kann dies allerdings nicht passieren. Denn Jojobaöl versorgt die Haut mit wichtigen Vitaminen und Vitalstoffen, sorgt für ausreichend Feuchtigkeit und gibt ihr Elastizität, damit sie zart und schön bleibt.

Rezepte für Anti-Pickel-Creme mit Jojobaöl

Wer sich und seiner Haut etwas Gutes tun möchte, kann sich schnell und einfach eine Anti-Pickel-Creme oder eine Anti-Pickel-Maske selbst herstellen. Dabei sollte allerdings unbehandeltes Reinöl aus BIO-Qualität genutzt werden.

Anti-Pickel-Creme

30 g Jojobaöl mit 3 g Bienenwachs im Wasserbad erwärmen. Sobald eine homogene Masse entstanden ist, die Schüssel aus dem Wasser nehmen und 30 ml destilliertes Wasser unter kräftigem Rühren beigeben. Zum Schluss noch 5 Tropfen Bergamottöl unterrühren und in ein Glas mit Schraubverschluss geben. Abkühlen lassen und kühl und dunkel aufbewahren.

Anti-Pickel-Maske

Zwei Beutel Kamillentee in ein Tasse geben und diese mit heißem Wasser bis zur Hälfte auffüllen und ziehen lassen. In der Zwischenzeit 2 EL Leinsamen in einem Mörser zermahlen. Danach in einer Schüssel die Leinsamen mit 3 EL Quark, 3 EL Kamillentee, 1 TL Jojobaöl und 1 TL Honig gut vermischen. Diese Mischung nun auf das gereinigte Gesicht auftragen. Bei Bedarf kann die Maske natürlich auch auf Hals, Dekolleté und Rücken aufgetragen werden. Alles 20 Minuten einwirken lassen und mit warmem Wasser und einem weichen Tuch säubern.

Statt des Honigs kann selbstverständlich auch Teebaumöl verwendet werden. Da dies aber nicht von jedem gut vertragen wird, ist es sinnvoll es nur zu nutzen, wenn man sicher ist, dass es keine Reaktionen auf das Teebaumöl gibt.

Mit diesen Masken kann man sehr erfolgreich gegen Pickel vorgehen und sie nicht nur mildern, sondern auch ganz aus seinem Leben verbannen, wenn gleichzeitig auch ein wenig auf die Ernährung geachtet wird. So hat man nicht nur ein schönes Hautbild, sondern auch eine gepflegte Haut und kleine Fältchen werden, durch die tollen Inhaltsstoffe des Jojobaöls, auch noch gemildert. Jojobaöl sollte daher in keinem Haushalt fehlen, wenn man auf eine tolle und gesunde Haut Wert legt.

Jojobaöl kaufen